Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr oder: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans später besser?

Kategorie
Schulungen / Fortbildungen
Datum
4. Mai 2017 15:00 - 17:30
Veranstaltungsort
Sekundarschule Carl von Clausewitz
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wo?
39288 Burg, Straße der Einheit 35a
Zielgruppe
Kolleginnen und Kollegen aus den Bereichen Kindergarten und Schule
Kosten für GEW-Mitglieder
kostenfrei
Kosten für Sonstige
10€ | 15€ am Veranstaltungstag
Anhang

Frau Prof. Dr. Katharina Braun, Leiterin und Lehrstuhlinhaberin der Abteilung Zoologie/Entwicklungsneurobiologie des Instituts für Biologie, wird in Ihrem Vortrag unter anderem auch an Beispielen aus der tierexperimentellen Forschung erläutern, in welcher Weise sich Lernprozesse in der Kindheit auf die funktionelle Reifung der lernrelevanten Gehirnsysteme auswirken, und wie sich frühkindliches Lernen auf die spätere Lernfähigkeit auswirkt.

 

Vom Land anerkannte Fortbildungsveranstaltung: WT 2017-002-31

 
 

Powered by iCagenda