Gedenken an die Terroropfer von Hanau: schweigt mit uns #5Minuten lang

Verfasst von Christiane Rex am .

Vor einem Jahr – am 19. Februar 2020 – sind im hessischen Hanau bei einem Terroranschlag gegen 22 Uhr neun Menschen ermordet worden. Das Motiv des Attentäters war rassistisch motiviert. Zum Jahrestag dieses schrecklichen Ereignisses ruft die Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft unter anderem zu einer Schweigeminute auf, um ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen.

Zum Gedenken an die neun Opfer gibt es am heutigen Freitag fünf digitale Schweigeminuten, an denen sich auch die GEW beteiligt. „Wir stehen eng zusammen, trauern mit den Angehörigen und positionieren uns klar gegen Rassismus“, sagte die GEW-Vorsitzende Marlis Tepe.“ Wir treten Rassismus in allen Bereichen der Bildung entgegen und zeigen Haltung.“ Zugleich forderte sie: „Die Kultusministerkonferenz und die Landesregierungen müssen politische Bildung und Demokratieerziehung deutlich stärken.“


So könnt ihr euch beteiligen:

 

Hier könnt ihr euch auch auf den Seiten der GEW informieren.

Drucken

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account