12_gew.png  

 



mitglied_werden (2).png

GEW richtet sich mit Offenem Brief an den Bildungsminister

Aufgrund der zahlreichen Unklarheiten im Zusammenhang mit den beginnenden Schulöffnungen hat sich die GEW Sachsen-Anhalt mit einem Offenen Brief an Bildungsminister Marco Tullner gewandt. Darin sind viele Punkte benannt, die vom Ministerium und Landesschulamt verbindlich geklärt werden sollten. Dies betrifft etwa den Schutz von Risikogruppen, die Einhaltung des Infektionsschutzes und die Beteiligung der Beschäftigtenvertretungen. Auch Änderungen bei der Versetzungsordnung und dem Leistungsbewertungserlass werden angemahnt, dies würde Schüler*innen, Eltern und Schulen viel Druck in den verbleibenden Unterrichtswochen nehmen.

Der Offene Brief findet sich hier: Offener Brief

Er kann gern weiter verbreitet werden. Meinungen und Hinweise dazu nehmen wir gern unter info@gew-sachsenanhalt.net entgegen.

Inzwischen gab es ein Treffen zwischen der GEW und dem Bildungsministerium, in dem einige Punkte aus dem Offenen Brief erörtert wurden. Eine Zusammenfassung dieses Gesprächs findet sich hier: Gespräch nach Offenem Brief zw. GEW und MB

 

 

Drucken E-Mail

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account